Health for Future Schweiz

Health For Future ist eine globale Bewegung von Menschen aus allen Gesundheitsberufen, die sich, inspiriert durch Fridays For Future, im Klimabereich einsetzen. Das Pendant in der Schweiz wurde beim globalen Klimastreik vom 29. November 2019 ins Leben gerufen. Alle Menschen sind eingeladen, sich dieser Bewegung anzuschliessen und aktiv zu werden!

Komm an das nationale Treffen von H4F Schweiz am 1. Oktober 2022 in Basel! Hier kannst du dich bei Interesse melden.

Unser Engagement basiert auf der wissenschaftlich begründeten Erkenntnis, dass eine weitere globale Erwärmung ein grosses Risiko für die menschliche Gesundheit und Existenz, die ökologische Biodiversität und somit aller Lebewesen der Erde darstellt. Als Mitglieder des Gesundheitssektors erkennen wir unsere besondere Verantwortung gegenüber der Gesellschaft, Klimaschutz einzufordern und zu unterstützen. Wir fühlen uns dabei speziell den besonders verletzlichen Bevölkerungsgruppen wie älteren und benachteiligten Personen sowie Kindern und Menschen aus klimatisch besonders exponierten Regionen verpflichtet.

Wir möchten

  • den Klimawandel als zentrales Thema für die Gesundheit kommunizieren
  • die öffentliche Gesellschaft, andere Gesundheitsfachpersonen und die Politik für die gesundheitlichen Folgen der Klimakrise sensibilisieren
  • das Potenzial eines klimagerechten und nachhaltigen Lebensstils für die (individuelle und öffentliche) Gesundheit aufzeigen (z.B. mehr pflanzenbasierte Ernährung, nicht-motorisierte Bewegung) 
  • Pläne zur Reduktion der Treibhausgasemissionen im Gesundheitssektor entwickeln (Green Hospitals), mit dem Ziel der Klimaneutralität
  • Psychologische Unterstützungsmassnahmen hinsichtlich der psychischen Folgender Klimakrise entwickeln 
  • Planetary Health Inhalte in Forschung und Lehre von medizinischen Hochschulen verankern
  • die Pensionskassen dazu bewegen, komplett aus fossilen Investitionen auszusteigen
  • ein starkes Netzwerk der Gesundheitsberufe und einen Austausch zwischen Gesundheitsfachpersonen in der Schweiz fördern

Gesunde Menschen gibt es nur auf einem gesunden Planeten.

Gründe, zu Handeln

  • Weil direkte Klimaschutzmassnahmen die grösste Chance zur Verbesserung der individuellen und globalen Gesundheit sowie die Prävention chronischer Erkrankungen darstellen
  • Weil eine Änderung des Lebensstils (v.a. Umstellung auf fleischarme/fleischlose, regionale Ernährung und nicht-motorisierte Bewegung) sowohl einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann als auch zentral für Prävention und Therapie der wichtigsten Volkskrankheiten unserer Zeit ist (Herz-Kreislauf-Krankheiten, Übergewicht, Diabetes, Rheuma und Krebs)
  • Weil die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens von 2015 (unter 2 °C Erwärmung) laut WHO bis 2050 jährlich zu einer Million weniger Todesfälle führen
  • Weil die Gesundheitsvorteile von Klimaschutz nach neuesten Einschätzungen doppelt so hoch wie die Kosten wären
  • Weil der Gesundheitssektor einen grossen ökologischen Fussabdruck hat und mehr Ressourceneffizienz hier sowohl gesundheitliche Risikofaktoren als auch Überbehandlung reduzieren könnte